Zum Inhalt springen

Die zeitlosen Designs des italienischen Traditionsunternehmens Bottega Veneta sind auch als Secondhand Käufe gefragt und besitzen mit ihrem dezenten Auftritt ohne Nennung der Marke auf der Aussenseite allein schon ein Alleinstellungsmerkmal im Luxussegment. Die Taschen der „Intrecciato“ Kollektion sind einzigartig auf dem Markt und auch Modelle wie die „Padded Casette“ finden in der Welt der Mode regen Anklang und stehen sinnbildlich für ihre Machart. Sowohl Modeketten, als auch gewiefte Fälscher von Luxusprodukten lassen sich von den Entwürfen des Hauses inspirieren.

Die ikonische Bottega Veneta „Padded Cassette“ beispielsweise besitzt Nachahmungen bei den einschlägigen Anlaufadressen für junge Modebegeisterte und wird gleichzeitig in Hinterhöfen als Fälschung gehandelt. Natürlich kommt keine der beiden Optionen an das italienische Original heran. Daher ist ein Original ein Muss für alle, die Wert auf hohe Qualität legen. Ebenso liegt es auf der Hand, dass die edeln Erzeugnisse italienischer Handwerkskunst dafür ausgelegt sind ein langes Leben zu führen, wogegen die allermeisten Fälschungen schnell das Zeitliche segnen. Im Vergleich zum Original sind Kopien überteuert, da sie immer noch zu hohen Preisen gehandelt werden auf Grund der Nennung der Marke und des bis ins Details kopierten Designs. Der Preis steht aber in keinem Verhältnis zur Produktqualität, die um ein vielfaches niedriger ist als bei einem Original. Tomas Maier, langjähriger kreativer Chef des Hauses merkte zu diesem Thema in einem Interview mit dem Stern im Jahr 2007 folgendes zu den teuren, unter seiner Regie entworfenen  Originalen an: „Sie stehen in Relation zu dem, was wir machen. Wenn man vier Lagen bestes Leder über Tage hinweg zu einer Tasche verarbeitet, die weich und trotzdem stabil ist, dann kostet das Geld. Eine unserer beliebtesten Taschen, die „Cabat", wird in Italien gefertigt. Die Haut kommt aus Neapel, italienische Frauen und Männer flechten sie zusammen. Die bekommen sehr gute Löhne. Ich muss einer Näherin in Italien schon 28 Euro pro Stunde zahlen. Und da ist noch kein Material dabei.“ Betrachtet man den Ausschreibungspreis mancher dreisten Fälschungen, kann es nur einen Ratschlag geben: Kaufen Sie ein Original. Ob neu oder als Secondhandkauf erworben, ist dabei erstmal zweitrangig: Der Anschaffungspreis von Fälschungen reduziert sich mit dem Kauf aufgrund seiner illegalen Herkunft auf quasi Null. Es ist ausserdem fraglich, ob Sie eine Fälschung bei Nichtgefallen retournieren dürfen. In vielen Fällen versuchen die Fälscher ihr bestes, Ansprüchen auf Umtausch aus dem Weg zu gehen oder reagieren nach fragwürdigen Online Käufen gar nicht. Sie haben also das Glück eine echte Bottega Veneta Tasche ihr eigen nennen zu dürfen oder planen den Kauf einer solchen? Wenn sie das Bedürfnis haben, ihre Wahl vor oder nach dem Kauf auf ihre Echtheit zu überprüfen, können Sie gerne folgende Gesichtspunkte in Betracht ziehen, die auch unserem Team helfen:

Das Material:

Die geflochtenen Taschen der Intrecciato“ Kollektion besitzen alle Merkmale um sie im Top Segment anzusiedeln. Sowohl die Materialen als auch die Verarbeitungsqualität sind auf höchstem Niveau. Sollten Sie also das Gefühl haben, dass sich ihre Tasche vom Grundgefühl nicht fertig anfühlt und somit nicht ihren Erwartungen entspricht, könnte dies schon ein erster Hinweis auf eine Fälschung sein. Das Leder der geflochtenen Taschen kann in gebrauchtem Zustand schon mal leichte Spuren von Gebrauch an den Rändern haben, das hohe Mass an Präzisionsarbeit ist bei Originalen allerdings stets auffällig und eine weitere Grundlage für die die Echtheit einer Bottega Veneta Tasche.

Die Nähte:

Auch hier gibt sich Bottega Veneta nicht die Blösse. Die Taschen besitzen eine hohes Mass an akkurater Verarbeitungsqualität. Sowohl aussen als auch im Innenraum sollten die Nähte keine Auffälligkeiten aufweisen. Und somit den eigenen Ansprüchen gerecht werden.

Reissverschlüsse und Hardware:

Die Reissverschlüsse der Taschen besitzen eine hohe Fertigungsqualität. Viele Taschen des Labels sind vom Kurzwarenhersteller „Riri“. Die Nennung des Namens geschieht gewohnt unauffällig auf der Unterseite des Reissverschlusses und kann die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Sie ein Original in den Händen halten. Der Zulieferer hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und bietet mit seinem Netzwerk aus Produktionsstätten in Italien und der Schweiz das nötige Know How um als Lieferant im Luxussegment fungieren zu dürfen. Die Reissverschlüsse der Taschen können die Taschen sowohl in einer silbernen als auch in einer goldenen Variante schliessen.

Der Innenraum:

Ist der Reissverschluss einer Bottega Veneta Tasche geöffnet, setzt sich der hochwertige Eindruck im Innenraum fort. Die Nähte sind sauber und es sollten keine Klebstoffrückstände um die Nähte erkennbar sein. Auch Canvaslösungen und volllederne Varianten sind im Umlauf. Die langjährige Erfahrung und die gute Schulung der Unternehmensmitarbeiter macht derartige Auffälligkeiten nahezu unmöglich und Fehlproduktionen dieser Art können bei Originalen ausgeschlossen werden. Der Innenraum der Taschen kann mit unterschiedlichen Materialien ausgestattet worden sein, am häufigsten findet Alcantara in einer Kombination mit ledernen Details seine Verwendung. 

Datacodes & Modellnummer:

Ebenfalls lohnenswert ist ein Blick in den Innenraum einer Tasche. Hier gibt es mehrere Aspekte zu beachten: Besitzt die Tasche ein Etikett? Meist im Innenraum einer der Innenfächer besitzen Bottega Veneta ein nicht versäubertes, weisses Stoff Etikett in einer der Nähte, das neben dem Namen auch einen gedruckten, meist zweizeiligen Code auf der Vorderseite und einen einzeiligen Code auf der Rückseite trägt. Dieser Code sollte die folgende Struktur aufweisen und setzt sich aus diesen Bestandteilen zusammen:

1. Zeile:
192931
Modellnummer
VFFA1
Ledertyp
1000
Farbcode
EPEV Standort
2. Zeile:
2007 Fertigungsjahr
5638 A Chargennummer
Auf der Rückseite:
0L000402260D7015 
Seriennummer

 

Die unterschiedlichen Positionen des gesamten Codes geben also Auskunft über die jeweilige Modellnummer einer Tasche, die genaue Lederart, die Farbe des Leders, das Herstellungsjahr, die Nummer der Produktionscharge sowie eine individuelle Seriennummer. Ältere Taschen besitzen auch gerne ein Schild mit einem einzeiligen Code, der lediglich die letztgenannte, lange Seriennummer nennt. 

Das absolute Gross aller echten Bottega Veneta Taschen besitzt im Innenraum zudem ein Lederschild mit einer Prägung des Firmennamens. Diese Prägung sollte sauber sein, an den Kanten nicht ausweichen und keine Doppelungen aufzeigen. Ebenso zeichnen sich echte Schilder durch eine exakte Positionierung der Prägung und auch durch eine genaue Einpassung des Schildes selber aus. 

Sollten Sie immer noch beunruhigt sein oder Fragen haben stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung. Ebenso bieten wir die Möglichkeit, ihre Taschen auf Echtheit im Haus zu prüfen. Setzen Sie sich mit uns dazu einfach per E-Mail oder auch gerne telefonisch in Verbindung, dann können wir hoffentlich auch den letzten Zweifel an der Echtheit ihres Schmuckstücks ausräumen.

Weitere Informationen zu unserem Service finden Sie auch hier.
Vorheriger Beitrag

Disponibilidad

Deutsch