Zum Inhalt springen
Anzeigen 122436

“Less is more"

Celine ist ein Modehaus mit Sitz in Paris, das bereits 1945 in Paris von Céline Vipiana gegründet wurde. Zu Beginn hatte das Unternehmen allerdings nur am Rande mit Mode zu tun, denn das Unternehmen war spezialisiert auf Massschuhe für Kinder. Schneller Erfolg führte zur Eröffnung von drei weiteren Boutiquen innerhalb von drei Jahren. Erst 10 Jahre später wurde das Sortiment mit Damenschuhen erweitert.

Diesem ersten Schritt in die Welt der High-End Fashion folgten weitere Produkte wie Parfüm, Handtaschen oder Pret-a-porter Mode. Als die Produkte aus dem Bereich Fashion lanciert wurden, fokussierte die Marke im Wesentlichen auf eine hohe Praktikabilität gepaart mit Eleganz und orientierte sich dabei an sports-wear. Unter anderem wurden Blusen entworfen statt Kleider, in einer Zeit in der Frauen bevorzugt Kleider trugen.

Mit dem Verkauf des Unternehmens 1987 an Bernard Arnault, dem Eigentümer von Dior, brach eine neue Ära an. Ohne die Mithilfe der Gründerin, wurde die Marke in den nächsten Jahren in das Luxusgüterunternehmen LVMH integriert. Ab 1997 leitete Michael Kors als Chefdesigner eine neue Phase ein, in der Celine zu einer weltweit begehrten Kultmarke wurde. Hollywoodstars trugen wesentlich dazu bei der Marke Glamour zu verleihen. Wartelisten unterstrichen die hohe Nachfrage und machten die Handtaschen zu Raritäten.

Material
Wie alle anderen Hersteller von Luxushandtaschen verwendet auch Céline nur die hochwertigsten Materialien. Da Céline-Taschen in der Regel aus echtem und hochwertigem Vollleder gefertigt sind, haben sie ein höheres Eigengewicht als gefälschte Taschen aus billigeren Materialien. Was oft belächelt wird, sich aber dennoch als wirksames Mittel erweist, ist ein "Geruchstest". Damit lässt sich oft schon nach kurzer Zeit erkennen, ob es sich um eine Fälschung handeln könnte. Leder riecht nach Leder. Dieser Test gilt für alle von uns angebotenen Marken.

Verarbeitung
Bei Céline ist es auch wichtig, dass die Nähte symmetrisch und in sehr guter Qualität verarbeitet bzw. genäht wurden. Fälschungen haben bei Céline wie auch bei allen anderen Marken unschöne und schlecht verarbeitete Nähte.

Das Céline-Logo
Die meisten Céline-Taschen haben auf der Vorderseite den Schriftzug "Céline" und den Schriftzug "Paris". Auf der É von Céline muss der Akzent bei Taschen aus dem Jahr 2008 immer vorhanden sein. Der Schriftzug ist immer sauber und zentriert und ist im Gesamtbild immer gut lesbar - also keine Qualitätsmängel. Im Inneren einer Céline-Tasche befindet sich ein Etikett mit der Aufschrift "Made in Italy".

Die Seriennummer
Die Seriennummer befindet sich im Inneren der Tasche. Sie besteht in der Regel aus drei Buchstaben (groß geschrieben) und vier Zahlen. Eine Céline-Seriennummer ist nie eindeutig. Sprich die gleiche Nummer kann in verschiedenen Taschen vorkommen.

Nein, Céline bietet eine große Auswahl an Ledern (auch exotische).

Auf Céline-Taschen steht "Made in Italy".

Ja, in jeder echten Céline-Tasche finden Sie eine Seriennummer, die im Inneren der Tasche auf einem eingenähten Lederpatch eingeprägt ist. Die Seriennummer ist nicht eindeutig und kann wiederholt werden, sollte aber immer dem folgenden Schema entsprechen: ein Buchstabe, zwei Buchstaben und vier Ziffern.

Leider haben nur die kleinen Versionen einer 'Luggage'-Tasche einen Schulterriemen.


Disponibilidad

Deutsch